Weltcup-Final definitiv ohne Stephanie Brunner

12.03.2021

Die Österreicherin Stephanie Brunner muss auf die Teilnahme am Weltcup-Final in der Lenzerheide verzichten. Die Tirolerin muss sich am Sonntag (14. März) in Graz einer Operation unterziehen.

Stephanie Brunner. – Foto: GEPA pictures

Die Vermutung, die aufgrund der gestern Donnerstag veröffentlichten Meldung des österreichischen Skiverbandes angestellt werden musste, hat sich nun bewahrheitet. Stephanie Brunner, die nach ihrem Sturz beim Abschlusstraining in Are die Heimreise angetreten hat um den Grad der erlittenen Sprunggelenksverletzung abzuklären, wird den letzten Riesenslalom des Winters nicht bestreiten können. Die MRT-Untersuchung in Graz hat laut ÖSV . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk