Norwegens Hoffnung heisst Henrik Kristoffersen

17.02.2021

Norwegen taucht nach 8 von 13 WM-Rennen nicht im Medaillenspiegel auf. Vor 32 Jahren gab es für die Skandinavier zuletzt eine Nullnummer in den Speed-Disziplinen inklusive Kombination. Jetzt müssen es die Techniker richten.

Henrik Kristoffersen. – Foto: GEPA pictures

An den Weltmeisterschaften von Cortina d'Ampezzo sind 8 Rennen gefahren. Ausstehend sind noch der Team-Event, die Riesenslaloms und die beiden Slaloms. Für Norwegen sind die Titelkämpfe in Italien bisher keine Erfolgsgeschichte. Die in Cortina erzielten Bestresultate gehen auf die Konten von Kajsa Vickhoff Lie, die im Super-G Fünfte geworden ist, und Kjetil Jansrud, den . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk