Neuer Präsident für das WM-OK 2023

08.07.2021

Änderung an der Spitze des Organisationskomitees für die Ski-WM 2023 in Courchevel-Méribel. Michel Vion, neu Generalsekretär der FIS, wird in diesem Amt durch Bernard Front ersetzt.

Bernard Front (kleines Bild) leitet als Präsident das OK der Ski-WM 2023 in Courchevel-Méribel. – Fotos: GEPA pictures / zvg

Nachdem Michel Vion, Kombi-Weltmeister von 1992, Präsident des französischen Skiverbandes und OK-Präsident der Ski-WM 2023 in Courchevel-Méribel, zum Generalsekretär der FIS bestimmt worden ist (skinews.ch berichtete), werden nun auch die bisher durch 61 Jahre alte Franzosen bekleideten Ämter neu besetzt. Wie die Organisatoren der nächsten Weltmeisterschaften mitteilen, ist am Mittwochabend (7. Juli) Bernard Front als Präsident des WM-OKs bestimmt worden. Front gehörte als Vertreter der Gemeinde Les Allues bereits zum erweiterten Organisationskomitee.

„Ich fühle mich sehr geehrt, zum Präsidenten der Organisation gewählt worden zu sein. Ich fühle mich geehrt, an diesem Abenteuer teilnehmen und die Fahnen unserer beiden Skigebiete hoch und gemeinsam mit dem französischen Skiverband tragen zu können“, wird Front in einer Medienmitteilung zitiert. Zudem bedankte sich der aus Méribel stammende neue OK-Präsident bei seinem Vorgänger für die bisher geleistete Arbeit und gratulierte Vion zu dessen Ernennung zum FIS-Generalsekretär.

Zudem ist am Mittwoch die Organisationsstruktur etwas angepasst und ein 18-köpfiger Verwaltungsrat gegründet worden. Dadurch verspricht man sich schnellere und flexiblere Entscheidungsfindung

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk