Junioren-WM: Sophie Mathiou sichert sich das letzte Gold

10.03.2021

Überraschender Sieg zum Abschluss der Junioren-WM in Bansko (BUL). Die Italienerin Sophie Mathiou gewinnt vor Moa Bostroem Mussener (SWE) und AJ Hurt (USA) die Goldmedaille im Slalom. Wie schon im Riesenslalom gehören die Österreicherinnen und die Schweizerinnen zu den Geschlagenen.

Sophie Mathiou gewinnt die Goldmedaille im Slalom. – Foto: GEPA pictures

Mit einem italienischen Sieg im Slalom der Frauen sind die aufgrund der Corona-Situation "abgespeckten" und ohne Abfahrt und Kombination ausgetragenen Junioren-Weltmeisterschaften in Bansko (BUL) zu Ende gegangen. Sophie Mathiou konnte sich überraschend die letzte Goldmedaille vor der Schwedin Moa Bostroem Mussener und der Amerikanerin AJ Hurt sichern. Wie schon im Riesenslalom gehen die Schweiz und Österreich auch im . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk