Der „dritte Mann“ macht das Rennen

19.05.2021

Wenn zwei sich streiten... Nicht Michael Walchhofer aber auch nicht Renate Götschl sollen die Nachfolge von ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel antreten. Die Chefs der Landesverbände wollen Karl Schmidhofer an der Verbandsspitze.

Plötzlich im Vordergund: Karl Schmidhofer soll die Nachfolge von Peter Schröcksnadel antreten. – Fotos: GEPA pictures

Erst nach Mitternacht in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch stand fest, wen die Chefs der Landesverbände als Nachfolger von Peter Schröcksnadel an der Spitze des Österreichischen Skiverbandes wollen. Zur grossen Überraschung ist es nicht Michael Walchhofer, aber es ist auch nicht Renate Götschl. Um diese beiden Personen ist in den vergangenen Wochen hinter und teils auch . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk