Aufatmen in St. Moritz – die Rennen können stattfinden

02.12.2021

St. Moritz atmet auf. Die beiden Weltcup-Super-G der Frauen können stattfinden. Die Bündner Kantonsärztin hat den aus Kanada einreisenden Rennfahrerinnen eine Ausnahmebewilligung erteilt. Somit müssen sie nicht nach der Einreise in die Schweiz für 10 Tage in Quarantäne.

Die Weltcup-Rennen vom 11./12. Dezember können stattfinden. – Foto: GEPA pictures

Die FIS hat eine Meldung des Schweizer Fernsehens (www.srf.ch) bestätigt, wonach der Durchführung der am 11./12. Dezember geplanten Super-G des Frauen-Weltcups nichts im Weg steht. Zumindest nichts, was die Einreise des derzeit zu grossen Teilen in Lake Louise weilenden Weltcup-Trosses betrifft. Der Kanton Graubünden, respektive die Kantonsärztin, hat eine Sonderbewilligung . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk