Saisonende für Marc Digruber

09.02.2020

Was vermutet werden musste, ist jetzt bestätigt. Der Zwischenfall kurz vor dem Ziel beim Slalom von Chamonix hat für den Österreicher Marc Digruber schwerwiegende Folgen: Saisonende nach einer Knieverletzung.

Marc Digruber. – Foto: GEPA pictures

Österreichs Slalom-Spezialist Marc Digruber hat sich am Samstag bei seinem Sturz im Weltcup-Slalom von Chamonix (FRA) einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu gezogen. Das ergab eine MRT-Untersuchung in der Privatklinik Hochrum. Der Niederösterreicher wird noch heute von ÖSV-Arzt . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk