Mikaela Shiffrin 2020/21: dankbar, wütend – stark verändert

20.11.2020

Nach 300 Tagen Absenz ist Mikaela Shiffrin wieder Teil des Weltcup-Zirkus. In Levi, wo sie schon vier Weltcup-Slaloms hat gewinnen können, wird aber eine "andere" Mikaela Shiffrin am Werk sein als bisher. Die Amerikanerin startet mit Nummer 1 ins Rennen.

Mikaela Shiffrin – Prioritäten haben sich verschoben, das Leben hat sich verändert. – Fotos: GEPA pictures

Am Donnerstag hat sich Mikaela Shiffrin im Rahmen eines Video-Medientermins den internationalen Journalistinnen und Journalisten gestellt und am Samstag wird sie, nach 300 zum Teil bewegenden, bewegten und aufwühlenden Tagen ihr Comeback im Skizirkus geben. Die 25-jährige Amerikanerin, die so gut wie alles was es im Skirennsport zu gewinnen gibt auch schon gewonnen hat, hat sich . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk