Knochenbruch bei Mauro Caviezel diagnostiziert

13.12.2020

Der Schweizer Speed-Spezialist Mauro Caviezel verlässt Val d'Isère mit seinem ersten Weltcup-Sieg, aber auch mit zwei schmerzenden Andenken an die OK-Piste.

Autsch – blutende Oberlippe und schmerzende Hand bei Mauro Caviezel. – Foto: GEPA pictures

Am Samstag hat sich Mauro Caviezel in Val d'Isère über seinen ersten Sieg im Weltcup freuen können. 24 Stunden später aber hatte der Bündner nach 19 Fahrsekunden in der Weltcup-Abfahrt eine Begegnung der schmerzvolleren Art mit einer Torflagge. Und diese ist nicht ohne Folgen geblieben. Einerseits bremsten die Flagge, die sich für einige . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk