Piste gut – „grünes Licht“ für den Weltcup-Auftakt

08.10.2020

Die traditionelle Schneekontrolle durch die FIS hat ein positives Ergebnis geliefert. Will heissen: dem Weltcup-Auftakt in Sölden vom 17./18. Oktober steht aus Sicht der zu befahrenden Piste nichts im Weg.

FIS-Schneekontrolle in Sölden: Rupert Steger (ÖSV Event-Marketing), Isidor Grüner (Sölden), Markus Mayr (FIS) und Rainer Gstrein (Sölden). – Foto: Ernst Lorenzi/Sölden

Am heutigen Donnerstag (8. Oktober) kommt gute Kunde aus Sölden. Nach der FIS-Schneekontrolle steht dem Weltcup-Auftakt am Rettenbachferner – was die zu befahrende Piste betrifft – nichts im Weg. Im Beisein von FIS-Renndirektor Markus Mayr, Streckenchef Isidor Grüner, Sölden-Rennleiter Rainer Gstrein und Rupert Steger vom ÖSV konnte nach der Schneekontrolle grünes Licht für . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk