Elisabeth Reisinger mit Knieverletzung out

21.02.2020

Elisabeth Reisinger hat sich bei ihrem schweren Sturz in der Abfahrt von Crans Montana erhebliche Knieverletzungen zugezogen. Die Saison ist für die Österreicherin vorbei.

Elisabeth Reisinger. – Foto: GEPA pictures

Die Österreicherin Elisabeth Reisinger ist heute (21. Februar) bei der ersten von zwei Weltcup-Abfahrten in Crans Montana schwer gestürzt und klagte im Anschluss über Schmerzen im linken Knie. Die Oberösterreicherin wurde daraufhin mit dem Helikopter in das nächstgelegene Krankenhaus nach Sion geflogen, um den Schweregrad der Verletzung abzuklären. Eine MRI-Untersuchung hat nun eine Prellung . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk