Neues Material für Stefan Rogentin

04.05.2019

Der Schweizer Speed-Spezialist Stefan Rogentin steigt unter veränderten Vorzeichen in den nächsten Winter. Der 24-Jährige hat Stöckli verlassen und fährt künftig auf einem andern Produkt.

Stefan Rogentin. – Foto: GEPA pictures

Der Schweizer Skihersteller und Ausrüster Stöckli verliert nach dem Weggang von Urs Kryenbühl zu Fischer (skinews.ch berichtete) einen zweiten Fahrer aus den Swiss-Ski-Kadern. Der 24 Jahre alte Bündner Stefan Rogentin wechselt, wie von skinews.ch am 24. April bereits vermutet, das Material und verlässt den Ausrüster von Marco Odermatt, Ilka Stuhec, Viktoria Rebensburg oder Andrea Ellenberger nach vielen gemeinsamen Jahren.  Der Weg von Rogentin, der die Europacup-Saison 2018719 auf dem zweiten Gesamtrang und die Super-G-Wertung ebenfalls als Zweiter – und damit mit dem Gewinn eines fixen Weltcup-Startplatzes – abgeschlossen hat, geht wie . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk