WM-Gold im Teamevent für die Schweiz

12.02.2019

Die Schweiz besiegt im Final Österreich und gewinnt WM-Gold im Teamevent. Ramon Zenhäusern behält die Nerven, fährt Tagesbestzeit und gewinnt das letzte Duell gegen Marco Schwarz. Bronze holt sich Italien.

Das Schweizer Team feiert WM-Gold. – Foto: GEPA pictures

Zum zweiten Mal in Serie gewinnt die Schweiz an einem Grossanlass den Team-Final gegen Österreich und sichert sich Gold. Nach dem Olympiasieg 2018 in PyeongChang geht also auch der WM-Titel 2019 an Swiss Ski. Das Quartett mit Wendy Holdener, Aline Danioth, Daniel Yule und dem überragend fahrenden Ramon Zenhäusern holt damit in Schweden die zweite Goldmedaille für die Schweiz.

"Ich habe gewusst, dass wir es schaffen können", sagte Wendy Holdener. Sie möge dieses Format, weil sie eine sehr ehrgeizige Sportlerin sei und den Kampf Frau gegen Frau möge. Die Schwyzerin, die eine tadellose Leistung gebracht hatte, weiss aber auch, wem der Sieg in letzter Konsequenz zu verdanken ist: "Ramon ist so genial gefahren, aber auch alle vom Team haben es gut gemacht." Der von Wendy Holdener angesprochene Zenhäusern entpuppte sich letztlich als der grösste – nicht nur körperlich – Trumpf des Schweizer Quartetts. Der Walliser hat wie Wendy Holdener jedes der gefahrenen . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk