Eine Geduldsprobe für Leoni Zopp

19.11.2019

Die Urnerin Leoni Zopp möchte Skirennen fahren, darf aber nicht. Die 18-Jährige kämpft mit den Folgen eines vor einem Jahr geschehenen Unfalls. 

Leonie Zopp kann es kaum erwarten, wieder eine Startnummer tragen zu können. – Foto: Valentin Luthinger

Erinnern könne sie sich kaum daran, was am 28. November 2018 beim FIS-Riesenslalom in Arosa passiert sei, sagt Leoni Zopp. Vielleicht ist es auch besser so, dass lediglich Erzählungen von Trainern oder Kolleginnen als die wenigen vorhandenen Erinnerungsfetzen ergänzendes Wissen dienen. Die Andermatterin stürzte im 1. Lauf des FIS-Riesenslaloms von Arosa, war kurz ohne . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk