Dominik Paris setzt eine Duftmarke

12.03.2019

Dominik Paris hat im 2. Training zur letzten Weltcup-Abfahrt des Winters die Bestzeit aufgestellt. Damit hat der Südtiroler im Duell um die kleine Kristallkugel mit Beat Feuz ein erstes Zeichen gesetzt.

Dominik Paris, Trainingsschnellster in Soldeu. – Foto: GEPA pictures

Dominik Paris hat im 2. Training für die letzte Weltcup-Abfahrt des Winters mit 1:25,79 die Bestzeit aufgestellt. Damit hat der Südtiroler, der als Zweitplatzierter mit 80 Punkten Rückstand auf Beat Feuz noch Chancen auf den Gewinn der kleinen Kristallkugel hat, eine Duftmarke gesetzt. Am nächsten kam dem Super-G-Weltmeister der Schweizer Mauro Caviezel, der aber bereits 0,48 Sekunden auf Paris einbüsste. Beat Feuz, dem am Mittwoch im Rennen ein 12. Platz zum defintiven Gewinn des zweiten Abfahrtsweltcups nach 2017/18 genügen würde, büsste auf Paris 1,20 Sekunden ein und klassierte sich an 7. Stelle.

Caviezel sprach in Bezug auf die ruhige Piste von einem "schönen, gemütlichen Abschluss der Saison". Er habe, das sagte der Bündner im Interview mit dem Schweizer Fernsehen, im Vergleich zum Training vom Montag einige Dinge korrigieren können. "Es gibt immer noch den einen oder andern Abschnitt, wo ich . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk