Simone Wild in der Klinik statt auf Schnee

25.08.2018

Statt auf dem Schnee in Ushuaia verbringt Simone Wild Zeit mit Reha, Physiotherapie und Trockentraining. Knieprobleme haben die Reise der 24-Jährigen in den argentinischen Winter verhindert.

Probleme mit einem Knie sind unangenehm. Doppelt unangenehm sind Probleme gleich an – respektive in – beiden Knien. Genau solche Probleme plagen derzeit die Schweizer Riesenslalom-Spezialistin Simone Wild. Und weil diese Probleme während der Saisonvorbereitung und den ersten Tagen auf Schnee nicht weniger geworden sind, haben diese unangenehme Folgen . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk