Wengen-Podestfahrer Pavel Trikhichev gewinnt in Argentinien

07.08.2018

Die ersten Rennen in Cerro Castor (Argentinien) sind gefahren. Bei den Männern dominierten die Russen – angeführt von Sieger Pavel Trikhichev – und bei den Frauen präsentierte sich das französische Nachwuchs-Team sehr kompakt, auch wenn der Sieg an eine Argentinierin ging. Warum man Trikhichevs Namen kennt? Erinnerungen an das Lauberhorn und Pyoengchang werden wach.

PAvel Trikhichev – erstes Rennen der Saison, erster Sieg. – Foto: GEPA pictures

Nach Chapelco ist Cerro Castor auf Feuerland die zweite Station in Argentinien, wo in diesem Winter FIS-Rennen ausgetragen werden. Auf dem Programm stehen Riesenslaloms und Slaloms für die Männer und die Frauen. Als Sieger und Siegerin der ersten Riesenslaloms sind Pavel Trikhichev (Russland) und Francesca Baruzzi Farriol (Argentinien) hervor gegangen.

Während die 20 Jahre alte Argentinierin . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk