Russischer Slalom-Sieger am „Ende der Welt“

16.09.2019

Nach einer längeren Phase ohne Rennen wurde heute (16. September) in Ushuaia wieder ein FIS-Slalom ausgetragen. Als Sieger konnte sich ein 22 Jahre alter Russe feiern lassen.

Simon Efimov. – Foto: GEPA pictures

Er kam, bestritt sein erstes Saison-Rennen und gewann. Der Russe Simon Efimov setzte sich beim FIS-Slalom in Cerro Castor/Ushuaia mit dem Mini-Vorsprung von zwei Hundertstelsekunden auf Italiens Hannes Zingerle und 0,14 Sekunden Reserve auf Tommaso Sala (ITA) durch. Von den vier gestarteten Schweizern konnte sich nur Lars Kuonen ein zählbares Resultat notieren lassen. Der . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk