Fall Kristoffersen – Streit sogar um Gerichtstermin

17.10.2018

Die Fronten zwischen dem norwegischen Skiverband und Henrik Kristoffersen sind verhärtet. Im Streit um die Kopfsponsor-Angelegenheit ist sogar die Festlegung eines Gerichtstermins eine umstrittene Sache.

Henik Kristoffersen, hier mit der in PyeongChang gewonnenen Silbermedaille. – Foto: GEPA pictures

In den seit längerer Zeit andauernden Sponsorenstreit zwischen dem norwegischen Verband und Slalom-Ass Henrik Kristoffersen (24) kehrt keine Ruhe ein – oder vielleicht jetzt doch? Jüngst, das meldet die norwegische Zeitung www.aftenposten.no, hat ein Richter festlegen müssen, wann der Gerichtstermin für die Verhandlung zwischen den Parteien stattfinden soll.

Während Henrik Krisoffersen für . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk