Ein besonderes Geschenk für Chinas Präsidenten

30.04.2019

Bundespräsident Ueli Maurer weilte auf Staatsbesuch in China und brachte dem chinesischen Staatspräsidenten ein ganz besonderes Gastgeschenk mit.

Der besondere Ski für Chinas Präsidenten. – Foto: zvg

Bundespräsident Ueli Maurer schenkte bei seinem Staatsbesuch in China am 29. April Chinas Staatspräsident Xi Jinping ein speziell angefertigtes Paar Stöckli-Ski. Der in Rot gehaltene Ski hat ein speziell angefertigtes Deckblatt mit dem chinesischen Wappen auf dem linken und dem Schweizerkreuz auf dem rechten Ski.

Für Stöckli in Malters ist die Wahl der Stöckli Ski als Geschenk für den Präsidenten Chinas eine grosse Ehre. Gerade Asien, vorab China, Korea und Japan, sind aber auch wirtschaftlich bedeutungsvolle Wachstumsregionen für den Ski(renn)sport. Die Olympischen Winterspiele von 2018 in Pyeongchang (Korea) und die kommenden Spiele von Peking im Jahr 2022 werden mithelfen, den Skisport populärer zu machen. Skisport verbindet die Menschen mit der Natur – auch im Winter. „Auch für die Firma Stöckli ist der asiatische Markt von grossem Interesse“, sagt Stöckli CEO Marc Gläser: „Wir wollen Stöckli auch in Asien mit dem Qualitätsmerkmal „Swiss made“ positionieren. Wir sind deshalb sehr erfreut, dass Bundespräsident Ueli Maurer als Gastgeschenk einen Stöckli-Ski als Inbegriff der Swissness nach China mitgebracht hat“.

Bundespräsident Ueli Maurer weilte vom 22. bis 30. April 2019 in Begleitung einer Finanz- und einer Wirtschaftsdelegation in China. Vom chinesischen Präsidenten Xi Jinping wurde er für den 28. und 29. April zu einem Staatsbesuch eingeladen und er überreichte dort – unterstützt durch Kombi-Weltmeisterin Wendy Holdener – das eingangs erwähnte Geschenk. «Wir haben uns für einen Ski entschieden, weil die Schweiz im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Peking 2022 den Staatsbesuch auch zur Darstellung des Wintersportlandes Schweiz nutzt», so Maurers Sprecher Peter Minder. Grund des Staatsbesuches war auch das chinesische Projekt „Neue Seidenstrasse“. In diesem Zusammenhang haben Xi und Maurer eine Absichtserklärung unterzeichnet, wonach die beiden Staaten entlang der Route ihre Zusammenarbeit in wirtschaftlichen und finanziellen Fragen intensivieren wollen.

Quelle: Stöckli

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk