Und dann waren’s nur noch 39 – Lindsey Vonn arbeitet auf Abbruch

03.09.2018

Bis am kommenden Freitag trainiert Lindsey Vonn noch in La Parva (Chile). Vor einigen Tagen hat sie beim Super-G-Training einen ziemlichen Materialschaden verursacht und einen Ski in eine andere Form gebracht. Aber ihr Servicemann beruhigt nach der heutigen Instagram-"Beichte": Lindsey Vonn hat noch genügend Ski dabei, um wie geplant bis Freitag trainieren zu können.

Lindsey Vonn mit entschuldigender Geste in Richtung Servicemann und "Tatwerkzeug". – Foto: Instagram / Lindsey Vonn

„Manchmal bin ich beim Ski testen etwas zu aggressiv – oops. Sorry Heinz Hämmerle“, schreibt Lindsey Vonn heute (3. September) auf Instagram und postet ein Bild der Folgen ihrer „Tat“. Der Super-G-Ski ist ziemlich aus der Form geraten. Der angesprochene Heinz Hämmerle, seit vielen Jahren Lindsey Vonns Servicemann, klärt auf. „Passiert ist es vor drei Tagen bei der dritten Trainingsfahrt. Ein heftiger Verschneider… aber besser der Ski, als das Knie kaputt. Skier sind ersetzbar.“ Und weil das Duo Hämmerle/Vonn mit 40 Paar dieser Arbeitsgeräte nach Chile gereist ist, fällt dieser Materialschaden kaum ins Gewicht. Aber der Ski ist futsch, auch wenn Lindsey Vonn im Captain America nachempfundenen Renn-Outfit unterwegs ist. Selbst die Kräfte des Marvel-Helden würden diesem Ski nicht mehr gross helfen können.

peg

 

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk