Mikaela Shiffrin wiederholt in St. Moritz ihren Erfolg von 2018

18.12.2022

Mikaela Shiffrin (USA) gewinnt den Super-G von St. Moritz vor Elena Curtoni (ITA) und Romane Miradoli (FRA) und feiert ihren 77. Renn-Sieg im Weltcup. Für die Schweizerinnen gab es zum Abschluss der Renntage auf der Corviglia-Piste im Engadin keinen Podestplatz.

Mikaela Shiffrin auf ihrer Fahrt zum Sieg in St. Moritz. – Foto: GEPA pictures

Die Amerikanerin Mikaela Shiffrin hat die 1950 Meter lange Corviglia-Piste in St. Moritz am schnellsten bewältigt und gewinnt zum fünften Mal einen Weltcup-Super-G. Dass sich die die 27 Jahre alte Super-G-Weltmeisterin von 2019 beim Super-G-Fahren im Engadin sehr wohl fühlt, hat sie in den letzten Jahren schon beweisen können . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk