Weltcup-Final: Das war’s – keine Abfahrten in der Lenzerheide

17.03.2021

Es ist entschieden. Keine weiteren Weltcup-Abfahrten im Winter 2020/21. Beat Feuz gewinnt zum vierten Mal die kleine Kristallkugel für den besten Abfahrer des Winters. Bei den Frauen gewinnt Sofia Goggia die Auszeichnung.

In der Lenzerheide wird das Möglichste getan, damit heute die Abfahrten stattfinden können. – Foto: GEPA pictures

Auch der letzte Anlauf ist ohne Happy-End geblieben. Um 7.30 Uhr war offiziell, was man schon die Tage zuvor befürchten musste: beim Weltcup-Final 2020/21 in der Lenzerheide finden keine Abfahrten statt. Die Jury musste nach der Streckenbesichtigung aufgrund des anhaltenden Schneefalls, der aktuellen und für die kommenden Stunden prognostizierten Wetterlage die Trainings und damit auch die für heute geplanten Rennen absagen. Damit gehen die Auszeichnungen für die beste Abfahrerin und den besten Abfahrer des Winters 2020/21 zum zweiten Mal nach 2017/18 an Sofia Goggia (ITA) und zum vierten Mal in Serie an Beat Feuz (SUI). Um 11 Uhr werden Goggia und Feuz im Zielraum die Trophäen überreicht bekommen.

 

6.40 Uhr: Es wird langsam hell in Parpan. Über der „Beltrametti“-Weltcup-Piste liegt der Nebel. Um 7 Uhr trifft sich die Jury zur Besprechung. Die Teams sind in den Hotels bereit.

6.59 Uhr: Der leichte Schneefall, die tief hängenden Wolken und der Nebel über der Piste lassen wenig Positives vermuten.

7.15 Uhr: Die Jury befindet sich noch auf der Pistenbesichtigung.

 

7.25 Uhr: War gestern wenigsten stellenweise der blaue Himmel zu sehen, so ist heute alles nur grau in grau – übrigens auch auf dem Gipfel des Parpaner Rothorns. Aber noch steht das Programm.

7.30 Uhr: Die Abfahrtssaison 2020/21 ist zu Ende. Der Gewinner der kleinen Kristallkugel heisst zum vierten Mal in Folge Beat Feuz. Bei den Frauen geht die Auszeichnung an Sofia Goggia.

 

 

 

Der Weltcup. Männer, Abfahrt. Schlussstand nach 7 Rennen: 1. Beat Feuz (SUI) 486. 2. Matthias Mayer (AUT) 418. 3. Dominik Paris (ITA) 338. 4. Johan Clarey (FRA) 272. 5. Vincent Kriechmayr (AUT) 267. 6. Romed Baumann (GER) 196. 7. Otmar Striedinger (AUT) 191. 8. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 190. 9. Max Franz (AUT) 186. 10. Andreas Sander (GER) 161.

Der Weltcup. Frauen, Abfahrt. Schlussstand nach 7 Rennen: 1. Sofia Goggia (ITA) 480. 2. Corinne Suter (SUI) 410. 3. Lara Gut-Behrami (SUI) 383. 4. Breezy Johnson (USA) 330. 5. Kira Weidle (GER) 265. 6. Laura Pirovano (ITA) 220. 7. Tamara Tippler (AUT) 211. 8. Ester Ledecka (CZE) 206. 9. Elena Curtoni (ITA) 206. 10. Ramona Siebenhofer (AUT) 194.

 

Weltcup-Final in der Lenzerheide. Das Programm

Montag, 15. März: Abfahrtstrainings Männer und Frauen (abgesagt)
Dienstag, 16. März: Abfahrtstrainings Männer und Frauen (abgesagt)
Mittwoch, 17. März: Abfahrtstraining und Abfahrt Männer und Frauen (abgesagt)
Donnerstag, 18. März: Super-G Männer (9.30 Uhr) und Frauen (11 Uhr)
Freitag, 19. März: Team-Parallel-Wettkampf (ab 12 Uhr)
Samstag, 20. März: Riesenslalom Männer (9/12 Uhr) Slalom Frauen (10.30/13.30 Uhr)
Sonntag, 21. März: Riesenslalom Frauen (9/12 Uhr) Slalom Männer (10.30/13.30 Uhr)

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk