Der ORF überträgt mindestens bis 2026/27

31.05.2021

Die Skirennen in Österreich werden auch weiterhin im Free-TV zu sehen sein. Der österreichische Skiverband ÖSV und der ORF haben einen entsprechenden Vertrag bis Ende Saison 2026/27 abgeschlossen.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz und ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel nach der Vertragsunterzeichnung. – Foto: zvg / Erich Spiess

Der ORF hat im Zuge der Ausschreibung der nationalen Medienrechte die exklusiven TV-, Radio- und Onlinerechte an den Wettbewerben des Österreichischen Skiverbandes bis einschliesslich der Saison 2026/27 für das Lizenzgebiet Österreich erworben. Das umfangreiche Rechtepaket beinhaltet unter anderem die Live-Rechte sämtlicher FIS-Weltcupveranstaltungen in den Disziplinen Ski Alpin, Skispringen, Ski Nordisch, Snowboard & Freestyle für die kommenden fünf Jahre sowie der FIS Alpinen Junioren WM St. Anton 2023.

Damit werden österreichische Weltcup-Highlights wie etwa die Alpin-Klassiker in Sölden, Kitzbühel, Flachau und Schladming sowie die Skisprungbewerbe im Rahmen der Vierschanzentournee in Innsbruck und Bischofshofen weiterhin live im ORF zu sehen sein. Zudem soll die Live-Berichterstattung um FIS Europacup-Rennen und Österreichische Meisterschaften erweitert werden.  Der scheidende ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel freut sich auf die Fortführung der erfolgreichen Partnerschaft. „Es war mir persönlich ein grosses Anliegen, den Spitzensport einem breiten Publikum ohne zusätzliche Kosten zugänglich zu machen. Deshalb freut es uns sehr, dass die bewährte Partnerschaft mit dem ORF eine Fortsetzung findet. Mit seinen hohen Qualitätsstandards ist der ORF ein Garant für fantastische Wintersport-Übertragungen, die im In- und Ausland grossen Anklang finden, und damit ein wunderbares Schaufenster für den heimischen Wintersport und Wintertourismus darstellen.“

Im Zuge des Ausschreibungsverfahrens sicherte sich neben dem ORF auch ServusTV ein umfangreiches Rechtepaket, welches neben Highlight-Rechten auch die erstmals ausgeschriebenen Near-Live-Clip-Rechte umfasst und dadurch auch eine verstärkte Vor-Ort Präsenz bei den Veranstaltungen in Österreich garantiert. ÖSV-Generalsekretär Christian Scherer zeigte sich nach der Vergabe der nationalen Medienrechte zufrieden. „Es ist eine grosse Freude neben dem ORF auch eine langfristige Kooperation mit ServusTV einzugehen. Unser Ziel war, eine möglichst breite Abbildung der ÖSV-Veranstaltungen in den Medien zu erreichen, das ist gelungen. Die österreichischen Skifans dürfen sich auf eine umfangreiche Berichterstattung im ORF und auch auf ServusTV freuen.“

Text: ÖSV

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk