Norwegen mit einigen „Comebackern“ am Start

18.10.2021

Angeführt vom sein Comeback gebenden Vorjahressieger Lucas Braathen werden am Wochenende zehn Norweger und sechs Norwegerinnen den Saisonauftakt in Sölden bestreiten.

Lucas Braathen gewann 2020 in Sölden sein erstes Weltcup-Rennen und musste im Januar nach einer Knieverletzung die Saison vorzeitig beenden. – Foto: GEPA pictures

Die "attacking vikings" können, nachdem vorab das Männer-Team im letzten Winter verletzungsmässig heftig getroffen worden ist, zahlenmässig wieder erstarkt antreten. Aleksander Aamodt Kilde, Atle Lie McGrath und Lucas Braathen, Sölden-Sieger des Vorjahres, sind nach überstandenen Knieverletzungen wieder zurück. Sportchef Claus Johan Ryste freut sich in erster Linie darüber, dass einige Fahrer . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk