Val Gardena will die Ski-WM 2029 organisieren

24.08.2021

Auf der legendären Saslong und der Ciampinoi-3-Piste sollen im Jahr 2029 zum zweiten Mal nach 1970 Alpine Skiweltmeisterschaften stattfinden. Gröden möchte in siebeneinhalb Jahren Ressourcen schonende Titelkämpfe ausrichten und will dabei auf bereits bestehende Pisten und vorwiegend vorhandene Infrastrukturen zurückgreifen.

Ein Blick ins Zielgelände und die Umgebung von Val Gardena. – Foto: GEPA pictures

In Italien denkt man nach der Austragung der alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2021 in Cortina d'Ampezzo bereits acht Jahre weiter. Bereits zwei der klassischen Wintersportorte haben ihre Ambitionen angemeldet, im Jahr 2029 die Weltmeisterschaften austragen zu wollen. So hat kürzlich Val Gardena in Dossier an den italienischen Wintersportverband FISI übergeben, dessen Vorstand am 9. September zwischen Val Gardena und . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk