Die WM-Abfahrt fordert gleich drei Opfer

14.02.2021

Die WM-Abfahrt der Männer von Cortina hat nicht nur eine enge Entscheidung um die Medaillen gebracht. Auf der Schattenseite des Spektakels stehen die Namen dreier Fahrer, die sich mehr oder weniger schwer verletzt haben.

Maxenca Muzaton. – Foto: GEPA pictures

Neben dem Glanz der Medaillen, die sich in einem engen Match Vincent Kriechmayr (Gold), Andreas Sander (Silber) und Beat Feuz (Bronze) geholt haben, hatte die sonntägliche WM-Abfahrt von Cortina d'Ampezzo auch Schattenseiten. So wurde an der Mannschaftsführersitzung mitgeteilt, dass sich die drei Sturzopfer Romed Baumann (GER), Maxence Muzaton (FRA) und Florian Schieder (ITA) offenbar Verletzungen zugezogen . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk