Zieht es heuer vermehrt Weltcup-Fahrer in den Europacup?

02.10.2020

Sollte der Weltcup-Kalender wegen der unberechenbaren Situation rund um Corona ins Stocken geraten und viele Verschiebungen/Absagen erleben, so könnte der Europacup für viele Fahrer eine Alternative werden. Die FIS stellt dazu einige Überlegungen an.

Wird das Gedränge im Startbereich der Europacup-Rennen heuer grösser? – Foto: GEPA pictures

In den nächsten Tagen werden die führenden Gremien des internationalen Skiverbandes FIS so einiges zu entscheiden haben. Das mediale Hauptinteresse liegt natürlich bei der Vergabe der Ski-Weltmeisterschaften 2025. Saalbach-Hinterglemm (AUT) gilt im Dreikampf mit Crans Montana (SUI) und Garmisch-Partenkirchen (GER) allgemein als klarer Favorit für den Zuschlag, der am Samstag (3. Oktober) um . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk