Mikaela Shiffrin trauert um ihren Vater

03.02.2020

Schicksalsschlag für US-Skistar Mikaela Shiffrin. Die 24 Jahre alte Amerikanerin hat via soziale Medien mitgeteilt, dass ihr Vater Jeff überraschend verstorben ist. Jeff Shiffrin wurde nur 65 Jahre alt.

Mikaela und Eileen Shiffrin trauern um Jeff, der überraschend verstorben ist. – Fotos: peg / GEPA pictures

Mikaela Shiffrins Vater Jeff ist überraschend verstorben. Das hat die 24 Jahre alte Amerikanerin heute via soziale Medien mitgeteilt. Angaben über die Todesursache machte Shiffrin keine. www.skiracing.com meldet, dass Vater Shiffrin am Sonntag (2. Februar) an den Folgen einer Kopfverletzung nach einem Unfall im von Mikaela für die ganze Familie gebauten Haus in Edwards (Colorado) verstorben sei. Jeff Shiffrin sei nach dem Unfall in eine Klinik in Denver gebracht worden, wo Ehefrau Eileen, Tochter Mikaela und Sohn Taylor die letzten Stunden bei ihm am Krankenbett verbracht haben.

„Die Herzen meine Familienmitglieder sind gebrochen wegen des unerwarteten Todes meines gutherzigen, liebevollen, fürsorglichen, geduldigen, wundervollen Vaters. Unsere Berge, unser Meer, unser Sonnenaufgang, unser Herz, unsere Seele, unser Alles. Er hat uns so viele wertvolle Lektionen beigebracht … aber vor allem hat er uns die eine goldene Regel gelehrt: Sei nett, denke zuerst. Das ist etwas, das ich für immer bei mir tragen werde. Er war das feste Fundament unserer Familie und wir vermissen ihn schrecklich“, schreibt die Rennfahrerin und dankt dafür, dass während der schweren Zeit ihre Privatspähre respektiert werde.

Jeff Shiffrin, der früher als Anästhesist tätig war, hatte Mikaela und deren Mutter Eileen öfter auch an Skirennen begleitet. Er lernte Mikaelas Mutter, die als Krankenschwester gearbeitet hatte, in einem Krankenhaus nahe Boston kennen. Jeff Shiffrin hinterlässt neben seiner Ehefrau Eileen und Mikaela auch den 28 Jahre alten Sohn Taylor.

Bereits kurz vor Beginn der Weltcup-Saison 2019/2020 hatte Mikaela Shiffrin einen herben Schicksalsschlag zu verkraften. Ihre geliebte Grossmutter Pauline verstarb im Alter von 98 Jahren. Die vierfache Gesamtweltcupsiegerin wird wegen des erneuten Schlages eine Wettkampfpause einlegen und in Colorado verbleiben. Wann Mikaela Shiffrin wieder in den Weltcup zurückkehren wird, ist noch offen.

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk