Knall in der Führungsetage – Sarah Lewis muss FIS verlassen

09.10.2020

Sarah Lewis ist nicht mehr FIS-Generalsekretärin. Das FIS-Council hat, offenbar wegen eines immensen Vertrauensverlustes in die Britin, die 55-Jährige in einer Abstimmung ihres Amtes enthoben.

Sarah Lewis. – Foto: GEPA pictures

Seit dem Jahr 2000 ist Sarah Lewis, die seit 1994 bei der FIS gearbeitet hat, Generalsekretärin des Ski-Weltverbandes FIS. Per 9. Oktober 2020 ist diese Zeit Geschichte, da die 55 Jahre alte Britin aus diesem Amt entfernt worden ist. Wie auf der FIS-Homepage zu lesen ist, hat das FIS-Coucil heute (9. Oktober) in einer Abstimmung mit . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk