Kanadas Verband braucht einen neuen CEO

13.05.2020

Überraschung in Kanada. Vania Grandi, seit dem 1. Januar 2017 CEO des kanadischen Verbandes, hat ihren Posten aufgegeben. Alpine Canada sucht also eine neue Führungskraft und will bis 2026 zu den Top-3-Skinationen gehören.

Das kanadische Ahornblatt im Wind. – Foto: GEPA pictures

Wechsel an der Spitze des kanadischen Verbandes. Vania Grandi legt überraschend das Amt der CEO, welches sie am 1. Januar 2018 angetreten hatte, nieder. Über die Gründe des Rücktritts der ehemaligen Rennfahrerin, Reporterin der AP in Rom und Salt Lake City und Nachfolgerin von Mark Rubinstein im von finanziellen Problemen gebeutelten kanadischen Verband wird auf der Homepage alpincanada . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk