Johan Eliasch: „Ich will mehr Leute und gute Ideen“

19.04.2020

Johan Eliasch (58) kandidiert als FIS-Präsident und Nachfolger von Gian Franco Kasper. Warum der Milliardär diesen Posten will, was er dort bewirken möchte und warum der HEAD-CEO gerne einen neuen Skistar aus China hätte, erzählte er in einem Interview mit einer österreichischen Tageszeitung.

Johan Eliasch (links) ist sich als HEAD-CEO den Umgang mit Stars wie Lindsey Vonn, Aksel Svindal oder Marco Büchel gewöhnt. – Foto: GEPA pictures

Wenn im Herbst – wohl in Zürich – der neue FIS-Präsident bestimmt wird, wird sich Swiss-Ski-Präsident Urs Lehmann harter Konkurrenz zu erwehren haben. Neben FIS-Generalsekretärin Sara Lewis (England) und FIS-Vizepräsident Mats Arjes (Schweden) wird . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk