Das Fluorverbot kommt (noch) nicht

09.10.2020

Das FIS-Coucil hat entschieden: Das generelle Fluorid-Verbot im Wachs wird nicht im kommenden Winter eingeführt, sondern erst per Saison 2021/22. Zu gross waren die Unklarheiten, zu wenig ausgereift die Messmethoden, zu unsicher die Messgeräte. Somit bleibt für den kommenden Winter der Einsatz von Fluor-Wachs erlaubt, wenn er den EU-Richtlinien entsprecht.

Vorläufig bleibt alles beim Alten – das Fluorverbot im Wachs wird erst per Winter 2021/22 eingeführt. – Foto: GEPA pictures

Im November 2019 hatte das FIS-Coucil beschlossen, dass schon ab Winter 2020/21 in sämtlichen FIS-Disziplinen kein Skiwachs mit Fluoridzusatz, verwendet werden darf. Dies, weil wissenschaftlich nachgewiesen worden ist, dass dieser negative Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit hat. Die FIS hat seit diesem Beschluss mit Partnerfirmen unter anderem daran gearbeitet, ein Handmessgerät zu entwickeln und zu . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk