Thomas Dreßen – die Operation ist unumgänglich

25.11.2020

Thomas Dreßen muss sich, wie gestern vermutet, am Donnerstag (26. November) einem Eingriff an der Hüfte unterziehen. Freie Gelenkkörper lassen für den besten Abfahrer Deutschland keine andere Wahl zu.

Thomas Dreßen. – Foto: GEPA pictures

Aus der Annahme ist Gewissheit geworden. Thomas Dreßen, Deutschlands bester Abfahrer, muss sich wegen seiner anhaltenden Hüftprobleme am Donnerstag (26. November) einem Eingriff unterziehen. "Ich habe schon seit zwei Jahren Probleme mit der Hüfte", sagte Dreßen in einer vom deutschen Skiverband veröffentlichten Videobotschaft. "Ich habe es zuletzt aber vor Schmerzen nicht mehr ausgehalten. Ich habe . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk