Überraschung in Österreich: Hans Pum hört auf

11.04.2019

Überraschung an der Präsidentenkonferenz des österreichischen Skiverbandes: Sportdirektor Hans Pum wird mit Ende Juli 2019 sein Amt zurücklegen und nach über 40 Jahren seine Tätigkeit im ÖSV beenden.

Hand Pum. – Foto: GEPA pictures

Mit einer überraschenden Ankündigung wartete ÖSV-Sportdirektor Hans Pum auf. Er teilte laut einer ÖSV-Medienmitteilung an der Präsidentenkonferenz des österreichischen Skiverbandes mit, dass er mit Ende Juli 2019 sein Amt zurücklegen und nach über 40 Jahren seine Tätigkeit im ÖSV beenden wird. Bis zu diesem Zeitpunkt wird Hans Pum sein Amt voll ausüben. Der am 4. Juli 65 Jahre alt werdende Oberösterreicher war von 1996 bis 2010 Alpindirektor im österreichischen Skiverband und seit 2010 als Sportdirektor für alle Sparten zuständig.

Er habe im Zuge der anstehenden Umstrukturierungen im österreichischen Skiverband entschieden, sein Amt bereits jetzt zurückzulegen, sagt Pum in einem auf www.oesv.at veröffentlichten Video-Interview. "Es ist etwas früher als geplant passiert", so Pum der darauf hinweist, dass in den jüngsten Gesprächen bezüglich naher . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk