Tanguy Nef hat Grund zur Freude

13.03.2019

Der Genfer Tanguy Nef hat in Burke Mountain die Siege Nummer drei und vier in NorAm-Cup-Rennen gefeiert. Nef setzte sich in beiden Riesenslaloms vor Brian McLaughlin und Riley Seger durch.

Tanguy Nef. – Foto: zvg

Während seine Kolleginnen und Kollegen von Swiss Ski den Weltcup-Winter in Andorra ausklingen lassen ist Tanguy Nef in seiner vorübergehenden Wahlheimat aktiv. Der 22 Jahre alte Genfer ist im Laufe dieses Winters einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden, weil er gleich bei seinem ersten Weltcup-Einsatz für Furore gesorgt hat. Beim Slalom von Levi fuhr Nef sogleich auf den 11. Platz und bestätigte im Januar in Zagreb und Adelboden dieses Resultat. Damit konnte sich der am Dartmouth-College studierende Romand auch für die Weltmeisterschaften in Are aufdrängen.

Nun ist Tanguy Nef wieder zurück in den USA und kümmert sich um sein Studium. Daneben aber bestreitet er Uni-Rennen und jüngst auch wieder zwi Riesenslaloms im Rahmen des NorAm-Cups. Diese in Burke Mountain im US-Bundesstaat Vermont ausgetragene Rennen konnte Nef sogar beide gewinnen. Es sind dies nach einem Slalom 2017 und einem Riesenslalom 2018 seine Siege Nummer drei und vier . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk