Mikaela Shiffrin schnappt sich erstmals die Super-G-Kugel

14.03.2019

Mikaela Shiffrin hat zum ersten Mal in ihrer Karriere die kleine Kristallkugel für die beste Super-G-Fahrerin des Winters gewonnen. Das letzte Rennen in dieser Disziplin konnte die Deutsche Viktoria Rebensburg gewinnen. – Das Rennen ist im Gang

Mikaela Shiffrin unterwegs zur kleinen Kristallkugel im Super-G. – Foto: GEPA pictures

Den Titel Weltmeisterin im Super-G hat sich Mikaela Shiffrin vor wenigen Wochen in Are gesichert. Heute, am 14. März und einen Tag nach ihrem 24. Geburtstag, holt sich die Amerikanerin auch erstmals den Gesamtsieg in einer Weltcup-Speed-Disziplin. Shiffrin hat drei von sechs Super-G-Rennen in diesem Winter gewinnen und damit die Gegnerinnen auf Distanz halten . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk