Sebastiano Gastaldi sagt „adios“

24.04.2019

Der Argentinier Sebastiano Gastaldi hat seine Laufbahn als Skirennfahrer beendet. Der 27-Jährige bestritt vorwiegend die Disziplinen Slalom und Riesenslalom.

Sebastiano Gastaldi. – Foto: GEPA pictures

Argentiniens Slalom- und Riesenslalomspezialist Sebastiano Gastaldi hat sich entschlossen, seine Laufbahn als Skirennfahrer zu beenden. Das hat 27-Jährige m Dienstag via soziale Medien bekannt gemacht. Gastaldi war in den letzten Jahren neben dem mittlerweile 38 Jahre alten Cristian Javier Simari Birkner und Tomas Birkner de Miguel der bekannteste Fahrer seines Landes. Er durfte, in Abwesenheit der Mitglieder der Familie Simari Birkner, bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in PyeongChang die Delegation mit der Landesflagge in der Hand anführen.

Gastaldi bestritt die Weltmeisterschaften in Garmisch (2011) Schladming (2013), Vail/Beaver Creek (2015), St. Moritz (2017) und Are (2019) und nahm an 2014 und 2018 an den Olympischen Winterspielen teil. Im Weltcup brachte er es zu 9 Einsätzen (2 Riesenslaloms, 7 Slaloms), schaffte es aber nie in einen 2. Lauf. Deutlich erfolgreicher war Gastaldi mit 13 Rennsiegen im Südamerikacup. Zudem sicherte sich der fünffache argentinische Meister  2013, 2015, 2016, 2017 und 2018 jeweils die Riesenslalom . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk