EC-Riesenslalom auf der Reiteralm abgesagt

14.01.2019

Wetterpech auf der Reiteralm. Der für heute (14. Januar) geplant gewesene Europacup-Riesenslalom auf der Reiteralm hat wegen den Wetterkapriolen abgesagt werden müssen. Am Dienstag soll der Slalom programmgemäss stattfinden können.

Dieses Archivbild trügt. Auf der Reiteralm hat das Wetter heute kein Europacup-Rennen zugelassen. – Foto: GEPA pictures

Die starken Norweger waren dort, auch die Schweizer Mannschaft war – unter anderem mit Elia Zurbriggen und Noel von Grünigen im Aufgebot – bereit, die Österreicher sowieso und einige Weltcup-Fahrer hofften auf einen Start. Nur: der geplant gewesene Europacup-Riesenslalom auf der Reiteralm hat wegen Wetterkapriolen abgesagt werden müssen. "Es hat die ganze Nacht geregnet", erklärte Karl Fischbacher vom organisierenden WSV Pichl-Reiteralm gegenüber skinews.ch auf Anfrage. "Wir haben dann auf der schon verkürzten Strecke versucht, mit Salz zu retten was noch zu retten ist. Dann setzte vor dem Rennen der Worst Case ein – es begann zu schneien und das Salz konnte so seine Wirkung nicht mehr entfalten." Aus Sicherheitsgründen und aus Gründen der Fairness habe man dann das Rennen absagen müssen, so Fischbacher. Zudem waren die Wetteraussichten für den ganzen Renntag derart schlecht, dass eine stundenweise Verschiebung der Startzeiten keinen Sinn gemacht hätte.

Bis zur Mannschaftsführersitzung am Abend . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk