Jeff Piccard nicht mehr Trainer in Frankreich

29.04.2019

Eine Veränderung gibt es auch im Trainerstab des französischen Verbandes. Speed-Trainer Jeff Piccard hat via soziale Medien das Ende seines Engagements in Frankreich angekündigt.

Gemeinsame Freude mit Johan Clarey über den 2. Platz im Super-G von Kitzbühel: Jeff Piccard (links). – Foto: Instagram / Piccard

Jeff Piccard hört als Trainer von Frankreichs Speed-Fahrern auf. Der 42 Jahre alte ehemalige Rennfahrer hat nach 8 Jahren Tätigkeit im französischen Verband seinen (vorübergehenden?) Rückzug aus dem Trainergeschäft selber via soziale Medien verkündet. "Ich will mehr Zeit mit meiner Familie verbringen, das ist sicher der Hauptgrund für diese Entscheidung", sagte Piccard auf Anfrage von skinews.ch. Allerdings meinte der scheidende Trainer auch, dass der Trainerjob in Frankreich nicht nur eitel Freude mache. "Ich hoffe, dass ich irgendwie im Ski-Geschäft bleiben werde und vielleicht sogar einmal in einer andern Rolle, einer mit grösserem Einfluss auf Entscheidungen, zurückkehren werde", so Piccard.

In seiner Karriere als Rennfahrer bestritt Piccard 64 Weltcup-Rennen (Super-G und Riesenslalom). Am 25. November gelang dem Franzosen bei seinem Weltcup-Debut in Park City (USA) mit dem 11. Platz im Riesenslalom sein Bestresultat auf höchster Stufe. In diesem Rennen klassierte sich sein älterer . . .

This content is restricted to subscribers

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk