Patrick Küng hat seine Karriere beendet

23.01.2019

Patrick Küng, Abfahrtsweltmeister von 2015, hat heute (23. Januar) an einer Pressekonferenz in Kitzbühel seine Skikarriere per sofort für beendet erklärt. Der Sturz in Wengen habe ihm "die Augen geöffnet", so der Glarner.

Patrick Küng will heute Nachmittag in Kitzbühel informieren – www.blick.ch hat diese Info vorweggenommen. – Foto: GEPA pictures

Patrick Küng hat heute Nachmittag (23. Januar)  in Kitzbühel seinen Rücktritt vom Rennsport bekannt geben. Der Glarner, der in dieser Saison  trotz Wechsel der Skimarke nicht auf Touren gekommen ist und sich beim Abfahrtstraining in Wengen bei einem Sturz eine Gehirnerschütterung zugezogen hat, glaubt nicht mehr daran, seine alte Stärke wieder erlangen zu können. Es sei der Zeitüunkt für ein neues Kapitel gekommen, so Küng. Und weiter: "Ich bin sicher, dass dieser Schritt für mich der richtige ist." Der Sturz im Abfahrtstraining von Wengen habe ihm die Augen geöffnet und er spüre die Überzeugung nicht mehr, weiterhin für den sportlichen Erfolg alles zu riskieren.

Küng hat zwei Winter hinter sich, in denen er seinen eigenen Ansprüchen nicht mehr hatte gerecht werden können. Auch der Spass und das gute Gefühl auf den . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk