EYOF: Österreich stark, Schweiz bleibt ohne Medaille

16.02.2019

Schwache Bilanz der Schweizer Skifahrerinnen und Skifahrer beim 14. Winter European Youth Olympic Festival (EYOF, Europäisches Olympisches Jugendfestival) in Sarajevo. Die Schweiz bleibt im alpinen Skisport erstmals seit 1993 ohne Medaille.

Magdalena Egger (AUT) räumte in Sarajevo gross ab. – Foto: GEPA pictures

Die Schweizer Delegation der alpinen Skirennfahrerinnen und -rennfahrer muss nach dem 14. Winter European Youth Olympic Festival (EYOF, Europäisches Olympisches Jugendfestival) in Sarajevo eine bittere Bilanz ziehen: Medaillen holten sich nur die andern. Die Schweizer Skirennfahrerinnen und -rennfahrer sind zum ersten Mal bei 13 Teilnahmen am EYOF seit 1993 ohne Medaille geblieben. In der jüngeren Vergangenheit dieses Anlasses kehrten zum Beispiel Aline Danioth, Melanie Meillard (2015), die Mannschaft (2013), Anthony Bonvin (2011) oder Justin Murisier (2009) mit Medaillen zurück. Auch Namen wie Patrick Küng, Mauro Caviezel, Sandro Viletta oder Marlies Oester finden sich auf der Liste der mit Medaillen ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportlern. Diesmal reichte es weder im Slalom, im Riesenslalom noch im Teamevent zu einer Auszeichnung.

Die Medaillen holten sich durchs Band die andern Nationen. Die Österreicherin Magdalena Egger zum Beispiel. Die 18-Jährige aus Lech holte sich auf dem Olympia-Hang von 1984 Gold sowohl im Slalom (

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk