Norwegens Kader stehen: 28 Namen, sechs Kader – ein Team

03.05.2019

Veränderung in der norwegischen Kadereinteilung. Neu werden die Athletinnen und Athleten auch in A-, B-, und C-Kader eingestuft. Insgesamt 30 Namen finden sich in den Listen für den Winter 2019/20.

Der norwegische Verband führt auf den Winter 2019/20 eine neue Kadereinteilung ein. – Foto: GEPA pictures

Der norwegische Skiverband hat heute (3. Mai) seine Kadereinteilung für die Nationalmannschaften der Frauen und Männer öffentlich gemacht. Auffallend ist, dass neuerdings  wie in der Schweiz – auch in Norwegen auf das System mit A-, B- und C-Kader gesetzt wird. Auf der Homepage des Verbandes steht, dass Norwegen über eine grosse Breite an starken Skirennfahrerinnen und -fahrern verfüge, man aber aus Kostengründen die Nationalmannschaften habe reduzieren müssen. Der interne Wettbewerb werde dadurch härter, aber das System mit A-, B- und C-Kadern sei weiterhin durchlässig. Der Kaderstatus bestimme nicht allein die Zugehörigkeit zu den Trainingsgruppen Weltcup oder Europacup. Insgesamt finden sich je 14 Männer und Frauen in den neuen Kadern.

Marcus Monsen, der im vergangenen Winter im Europacup regelmässig in die Punkte gefahren ist, fand zum Beispiel wie Stjan Saugestad keine Aufnahme in den Kadern. Das bedeute nun aber nicht, dass Monsen nicht auch Europacup-Rennen bestreiten könne, erkl . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk