Cedric Noger an einem wenig normalen Tag

09.03.2019

Er ist die Sensation beim Weltcup-Riesenslalom von Kranjska Gora. Cedric Noger wird in seinem fünften Weltcup-Rennen Vierter und lässt Top-Stars wie Marcel Hirscher oder Alexis Pinturault hinter sich. Der 9. März 2019 – kein Tag wie jeder andere.

Cedric Noger. – Foto: GEPA pictures

Für einmal dürfte es dem Fahrer mit Startnummer 29 egal gewesen sein, dass bei der Zieldurchfahrt im 2. Lauf die Zeit nicht "grün" gewesen ist. Platz zwei ist es, hinter Teamkollege Marco Odermatt. Den ersten Top-10-Platz im Weltcup hat er auf sicher. Es ist der 9. März 2019, und normal ist an diesem Samstag für Cedric Noger, der sein erst fünftes Weltcup-Rennen bestreitet, sowieso relativ wenig. Der 26-Jährige aus Wil hatte zur Mittagsstunde auf dem anspruchsvollen Riesenslalomhang in Kranjska Gora den 1. Lauf überraschend auf Platz 9 beendet. Viel besser geht es eigentlich für einen, der in seiner Karriere oft unten durch musste und zwischenzeitlich auch den Kader-Status des Verbandes verloren hatte, gar nicht. Normalerweise. Aber eben: an diesem Samstag ist für Skirennfahrer Cedric Noger relativ wenig "normal". Dass sein Arm, weil er . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk