Kreuzband kaputt – Saison für Steffan Winkelhorst vorbei

27.01.2019

Grosses Pech für den holländischen Technik-Spezialisten Steffan Winkelhorst. Der 26-Jährige hat sich im 1. Lauf des Weltcup-Slaloms von Kitzbühel das Kreuzband gerissen und muss die WM-Saison abhaken.

Hollands Steffan Winkelhorst muss auf seine dritte WM-Teilnahme nach 2013 (Schladming) und 2017 (St. Moritz) warten. Der 26-Jährige hat sich im 1. Lauf des Weltcup-Slaloms am Ganslernhang von Kitzbühel das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen. Er habe einen Schlag erwischt, sei aber weiter gefahren bis ein Einfädler kurz vor dem Ziel für ihn das Ende des Rennens bedeutet habe. Damit ist aber nicht nur das Rennen, sondern für den Holländer die gesamte WM-Saison zu Ende gegangen, "Ich habe sofort gemerkt, dass etwas nicht stimmt. Im Spital von Kitzbühel bekam ich dann die Diagnose. Es ist frustrierend, dass ich mich so kurz vor der WM, einem derart grossartigen Event, verletzt habe", schreibt Winkelhorst auf den Kanälen der sozialen Medien. Er reist nun für weitere medizinische Abklärungen nach Holland. "In solchen Momenten ist der Skisport einfach brutal."

peg

 

https://www.instagram.com/p/BtIlkxUhGxs . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk