Auch Blaise Giezendanner wechselt das Material

24.04.2019

Auch Frankreichs Speed-Spezialist Blaise Giezendanner wechselt sein Material und verlässt nach sieben gemeinsamen Jahren seinen bisherigen Ausrüster HEAD.

Blaise Giezendanner. … Foto: GEPA pictures

"Nach einem komplizierten Jahr habe ich mich entschieden, das Material zu wechseln, um wieder Fortschritte zu machen und mich verbessern zu können." Mit diesen Worten kündet Blaise Giezendanner an, dass er nach sieben gemeinsamen Jahren den bisherigen Ausrüster HEAD auf den Winter 2019/20 hin verlassen wird. Wohin es den 27 Jahre alten Franzosen ziehen wird, gibt er selber noch nicht bekannt. Die Zeichen deuten aber auf einen Vertrag mit Atomic hin, hatte doch Giezendanner nach der Saison 2018/19 das Material aus Altenmarkt ziemlich intensiv getestet.

Damit fehlen also noch die offiziellen Bestätigungen dass Blaise Giezendanner, Aleksander Aamodt Kilde, Eva-Maria Brem und Ricarda Haaser den nächsten Winter auf Atomic-Material in Angriff nehmen werden (skinews.ch berichtete). Zudem verdichten sich die Anzeichen, dass Stefan Rogentin Stöckli verlassen wird. Ob er, wie bereits Urs Kryenbühl . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk