JWM: Team-Titel an Frankreich, Schweiz scheitert an Schweden

22.02.2019

Frankreich hat bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Val di Fassa Gold im Team-Event geholt. Die Franzosen haben die USA im Final mit 3:1 geschlagen. Bronze holte sich das Team aus Deutschland.

Stimmungsbild vom Team-Event im Rahmen der Junioren-Weltmeisterschaften 2019. – Foto: Swiss Ski

Nichts ist es geworden mit der erfolgreichen Titelverteidigung. Die Schweizer Mannschaft, für die Selina Egloff, Fadri Janutin, Camille Rast und Arnaud Boisset im Aufgebot gestanden haben, konnte den 2018 in Davos geholten Titel nicht verteidigen. In der ersten Runde konnte sich das Swiss-Ski-Team gegen Belgien noch klar mit 4:0 durchsetzen bevor dann im Achtelfinal die Schweden mit 3:1 die Oberhand hatten.

Aber auch die Schweden blieben in der Endabrechnung ohne Medaille. Im Halbfinal verlor Schweden gegen die USA und im kleinen Final unterlag das Team aus Skandinavien Deutschland. Gold im Team-Event holte sich, zum ersten Mal seit dieser Titel an Junioren-Weltmeisterschaften vergeben wird, Frankreich, "Wir hätten nie gedacht, dass wir gewinnen könnten, auch weil wir in den letzten beiden Austragungen der Junioren-Weltmeisterschaften immer in der ersten Runde ausgeschieden sind", sagte Doriane Escane nach dem Sieg Frankreichs. "Es war für uns überraschend, dass wir Norweben im Vietelfinal haben schlagen k . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk