Der erste SM-Titel für Gilles Roulin

22.03.2019

Gilles Roulin ist zum ersten Mal Schweizer Meister. Der Zürcher gewinnt den Super-G vor Sandro Simonet und Carlo Janka. Bei den Frauen setzt sich – wie schon in der Abfahrt – Corinne Suter durch.

Gilles Roulin. – Foto: GEPA pictures

Die nationalen Titel in der zweiten Speed-Disziplin sind auf dem Stoos vergeben worden. Zum ersten Mal in seiner Laufbahn hat Gilles Roulin Gold in einem Schweizer Meisterschaftsrennen gewinnen können. Der 24 Jahre alte Zürcher konnte sich im Super-G, der auch für die Kombinationswertung zählt, deutlich vor Sandro Simonet und Carlo Janka durchsetzen. Bei en Frauen holte sich Corinne Suter wie schon 2017 das Speed-Double. Die Schwyzerin konnte einen Tag nach der Abfahrt auch den Titel im Super-G gewinnen. Suter liess wie in der Abfahrt am Vortag Priska Nufer (Silber) und Nathalie Gröbli (Bronze) hinter sich.

Suter war trotz ein, zwei gemachten Fehlern mit ihrer Leistung zufrieden. "Es war ein schwieriger, stark drehender Super-G und ich glaube, es ist keine Fahrerin wirklich ohne Fehler durchgekommen", so die zweifache Medaillengewinnerin der Ski-WM von Are . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk