Marc Digruber wird der Favoritenrolle gerecht

24.03.2019

Der 30 Jahre alte Marc Digruber ist zum ersten Mal österreichischer Staatsmeister im Slalom geworden. Für Katharina Liesnberger gab es nach Gold im Riesenslalom gar das Technik-Double.

Marc Digruber. – Foto: GEPA pictures

Nachdem Marcel Hirscher, Marco Schwarz, Manuel Feller, Michael Matt und Christian Hirschbühl aus diversen Gründen auf einen Start bei den österreichischen Meisterschaften im Slalom verzichtet hatten, war Marc Digruber – Österreichs Nummer 6 in der Weltcup-Disziplinenwertung 2018/19 – der erklärte Favorit auf den Meistertitel. Und der 30 Jahre alte Routinier erfüllte die Erwartungen, setzte sich als Führender nach dem 1. Lauf in der Entscheidung durch und gewann nach nach 2011 (Kombination) seinen zweiten österreichischen Staatsmeistertitel.

Für Katharina Liensberger verlief das Meisterschafts-Wochenende in Saalbach-Hinterglemm erfolgreich. Am Samstag holte sie im Riesenslalom ihren ersten Titel und am Sonntag doppelte die 21 Jahre alte Vorarlbergerin im Slalom gleich nach. Liensberger setzte sich vor Katharina Truppe und Michaela Dygruber durch.

Saalbach-Hinterglemm (AUT). Österreichische Meisterschaften. Männer, Slalom: 1. Marc Dygruber (AUT) 1:32,24. 2. Thomas Dorner (AUT) 0,04 zurück. 3. Adrian Pertl (AUT) 0,41. 4. Richard Leitgeb (AUT) 0 . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk