JWM: Camille Rast holt Silber, Gold geht nach Neuseeland

19.02.2019

Erstes Rennen an der Junioren-WM in Val di Fassa, erste Medaille für die Schweiz. Camille Rast gewinnt im Riesenslalom Silber. Der WM-Titel geht an die erst 17 Jahre alte Neuseeländerin Alice Robinson, die bereits in Are verblüffen konnte.

Camille Rast, hier beim Rennen in Kronplatz, fährt zu Silber an der Junioren-WM. – Foto: GEPA pictures

Nach Team-Gold 2018 in Davos und Slalom-Gold 2017 in Are hat Camille Rast jetzt auch eine Silbermedaille von Junioren-Weltmeisterschaften in ihrem Besitz. Also noch nicht ganz, denn die Medaillen für das heutige Rennen werden erst am frühen Mittwochabend verteilt. Die 19 Jahre alte Walliserin musste sich im Riesenslalom zum Auftakt der Junioren-WM in Val di Fassa nur dem neuseeländischen Talent Alice Robinson geschlagen geben. Nach dem 1. Lauf sah es noch nicht nach einer Medaille für das Schweizer Team aus, lag doch Rast mit 110 Sekunden Rückstand auf die führende Meta Hrovat und 0,61 Sekunden auf die drittplatzierte Österreicherin Julia Scheib nur auf Platz 6  Im 2. Lauf aber legte Rast hinter der späteren Weltmeisterin die zweitschnellste Laufzeit hin und verbesserte sich, auch dank des Ausscheidens von Goldfavoritin Meta Hrovat, noch auf den 2. Rang.

"Nach dem ersten Lauf habe ich gedacht, dass ich noch etwas gut machen . . .

Dieser Inhalt ist lediglich für Abonnentinnen und Abonnenten zur Gänze sichtbar. Wenn Sie auch den vollen Service von www.skinews.ch nützen möchten, dann sollten Sie sich registrieren und die Seite abonnieren.

Es stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen: der Tagespass für 2 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer), der Monatspass für 9 Euro (inkl. 20% Umsatzsteuer) oder das Jahresabonnement für 49 Euro (inkl. 20% Umstatzsteuer).

Sie möchten die ganze Story lesen? Bitte loggen Sie sich ein oder machen Sie vom Abo-Angebot Gebrauch

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk